Ede Mayer - Künstlerisches Schaffen.

Eine malerische Aneignung von Architektur und Landschaft. 

In den 2000 er Jahren entstehen malerische Darstellungen von weiten, entleerten Innenräumen, barocken Foyers, Hallen, Treppenhäuser.

Seit 2010 verändert sich der Charakter der Räume: Die entfunktionalisierte Architektur der Zechen des Ruhrgebiets, die umgewidmeten Leerräume der Schwerindustrie, die zeitbedingt leeren Hallen der Manufakturen sind ab jetzt Motiv und Thema der Bilder.  Städtepanoramen. Außenansichten, Urbane Architektur, Brücken, Zechen.

In der aktuellen Ausstellung zeigt Ede Mayer Serien von Architektur und Landschaft, Natur- und Architekturversatzstücke, Ausschnitte, Bildinstallationen, Collagen.

Die Arbeiten funktionieren nach dem Prinzip der Reihung, bei der einerseits jedes Werk als Einzelbild besteht und andererseits die Inszenierung der Anordnung Beziehungen der Motive untereinander offenlegt.

Der installative Charakter der kombinierten Nah- und Fernsichten erzeugt Bewegung.Durch Anschneiden, Ausschneiden, Heranholen und Weiten einer topografischen Situation werden die Ansichten anonymisiert.

Ede Mayer CV

1952 in Friedrichshafen geboren

1971- 1977 Staatl.  Akademie der Bildenden Künste Stuttgart Malerei, Bildhauerei, Staatsexamen

1974- 1977 Universität Stuttgart Kunstwissenschaft, Staatsexamen,Lehrauftrag in Bildender Kunst an Gymnasien, freie Künstlerische Arbeit.

Ausstellungstätigkeit seit 1982

Lebt in Konstanz